Das Musée Carnavalet

Das Hôtel de la Place du Louvre lädt Sie ein, die Geschichte der Stadt Paris von ihren Ursprüngen bis hin zur Gegenwart in einem bemerkenswerten architektonischen Rahmen mit entsprechender Inneneinrichtung zu entdecken.

X
Book your stay
1 Erwachsener
0-11 Jahre
0-3 Jahre
Keine Kosten für Kinder unter 12 Jahren
Bitte kontaktieren Sie für Informationen die Rezeption
+33 (0)1 42 33 78 68 Kosten für einen lokalen Anuf
le musée carnavalet

Im Musée Carnavalet können Sie die Geschichte der Hauptstadt eintauchen, berühmte Pariser Persönlichkeiten näher kennenlernen und das Dekor in den Ausstellungsräumen bewundern.

Die Geschichte des Museums

Die Idee, ein Museum für die Stadtgeschichte von Paris und seiner Einwohner zu gründen, entstand im Second Empire. Das Hotel Carnavalet wurde als Standort ausgewählt. Es öffnete seine Pforten 1880 und wurde damit das älteste Stadtmuseum von Paris. Es handelt sich um eines der berühmtesten Stadtpalais aus der Renaissance mit in die Fassade integrierten Skulpturen, die von dem im 16. Jahrhundert berühmten Architekten Jean Goujon realisiert wurden. Dieser ist insbesondere auch Urheber der Dekorationen auf der Fontaine des Innocents. Im 17. Jahrhundert wurde das Gebäude unter der Ägide des Architekten François Mansart durch eine Verbindung mit dem angrenzendem Palais, dem Peletier de Saint-Fargeau vergrößert. Das Hôtel Carnavalet ist auch bekannt dafür, dass es die Residenz der Marquise de Sévigné war.
Zum Museum gehören zwei weitere Sehenswürdigkeiten: die Crypte Archéologique du Parvis Notre-Dame, die die Entwicklung der Stadt von der Antike bis in die heutige Zeit zeigt und die Katakomben von Paris, die unterirdische Knochenkammer von Paris mit einer Fläche von über 10000 m².


Die Sammlungen

Mit über 600000 Werken, die in mehr als 100 Sälen gezeigt werden, stellt das Musée Carnavalet, das nicht weit vom Hôtel de la Place du Louvre entfernt liegt, die größte Menge an Sammlungen der Stadt Paris: archäologische Überreste, alte Stadtansichten, Modelle von alten Monumenten, Schilder, historische Szenen und Anekdoten, Portraits von berühmten Parisern, Erinnerungen an berühmte Menschen oder Zeugenberichte aus dem Alltagsleben sowie eine historische Zeitreihe über die Französische Revolution.

Bemerkenswerte Dekore ermöglichen Einblicke in das Pariser Leben vom 17. bis zum 20. Jahrhundert, mit dem wunderbaren "Art Déco" aus dem Ballsaal des Hôtel de Wendel, gemalt beispielsweise von José Maria Sert. Vor diesem illustren Hintergrund werden die Sammlungen präsentiert.

Jedes Jahr werden zwei Wechselausstellungen im Musée Carnavalet angeboten, die im Zusammenhang mit der Dauerausstellung des Museums stehen, um besondere Themen, historische Daten oder auch um berühmte Autoren darzustellen.

Zusätzlich werden kostenlose Ausstellungen angeboten, die Besuchern die Möglichkeit geben, die grafischen Sammlungen des Carnavalet kennenzulernen - Zeichnungen, Grafiken, Fotografien und Plakate, die in der Regel nicht der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die Tipps des Teams

Fellini
"In diesem Restaurant werden köstliche Gerichte und andere italienische Spezialitäten serviert - nur einen Katzensprung vom Louvre entfernt. Sie werden den freundlichen Empfang mögen."
47, rue de l’Arbre Sec – 75001 PARIS
Tel.: 01 42 60 90 66
Besuchen Sie die Website
Yellowkorner
"Träumen Sie davon eine Original-Fotografie zu erwerben? Yellowkorner bietet ausgesuchte Fotoabzüge von jungen Talenten und gestandenen Künstlern an und macht die Kunst der Fotografie in seiner Galerie jedem zugänglich."
8, rue des Francs-Bourgeois – 75003 PARIS
Tel.: 01 49 96 50 23
Besuchen Sie die Website